Zeitreise durch 111 Jahre Metallbau

Keller

Im Rahmen von „Endingen zeigt Flagge“ hatte die Keller Blechtechnik GmbH am 6. und 7. Oktober 2012 zur „Gläsernen Produktion“ in die Wöllinger

Straße 3+5 zu einer Zeitreise durch 111 Jahre Metallbau eingeladen.

Für den Blick hinter die Kulissen des Familienunternehmens gab es viele gute Gründe. Denn Keller feiert in diesem Jahr sein 111-jähriges

Firmenjubiläum. Die Keller Blechtechnik GmbH nutzt dieses Ereignis, um die interessierte Bevölkerung im Rahmen einer Gläsernen Produktion in das Firmengebäude einzuladen. Unter dem Motto „Zeit vergeht – Metall bleibt“ zeigt das Endinger Traditionsunternehmen die Entwicklung des eigenen Betriebes von der Hufschmiede im alten Stadtkern zum Modernen Hightech Unternehmen in der Wöllinger Straße im Industriegebiet.

Segeln

Für den Brückenschlag zwischen gestern und heute hat sich Keller eine abwechslungsreiche Zeitreise einfallen lassen. Auf dem Betriebsgelände können sich die Besucher beim Schauschmieden der Schmiedezunft Emmendingen ein Bild von der Hufschmiede in früheren Jahren machen. Dass die

Schauschmieden beim 1. EZF
Schauschmieden beim 1. EZF

Entwicklung des Betriebes immer dynamisch und mit viel Bewegung verlief, wird der Drachenflug an einem 40 meter hohen Kran über Endingen anschaulich und mit viel Spaß verdeutlichen.

Keller zeigt beim Einblick in die Produktion auch, dass der klassische Metallbau längst nicht mehr im Vordergrund steht. Diese Entwicklung trägt das Unternehmen mit der Umfirmierung von Keller Metallbau GmbH in Keller Blechtechnik GmbH Rechnung.